Martina Stock - electroacoustic harp with light

A visual perfroming soundsculptur

Video | Martina Stock | electroacoutisc harp with ligth

Von Anbeginn war es die Liebe zu einem sehr besonderen Instrument,
der Harfe, die immer schon Inspiration für mein künstlerisches Schaffen war und ist.
So entstand eine individuelle Interpretation meines Lieblingsinstrumentes,
welches sich bewusst von dem allgemein verbreiteten Bild der klassischen Harfe unterscheiden soll.

 

Martina Stock - electroacoustic harp with light
a visual performing soundsculpture


Martina Stock ist eine Harfenistin, die für ihre Verschmelzung
von klassischer Harfe und elektronischer Musik bekannt ist.

Ihre Eigenkompositionen reichen von Stücken mit
eingängigen Melodien bis hin zu mitreißenden, energetischen Tracks,
die die Vielseitigkeit dieses musikalischen Projekts unterstreichen.

Die Melodie der Lead-Harfe, die auch als „Gesang“ wahrgenommen werden kann,
als singende Erzählungen, verschmelzen mit den rhythmischen Beats und
elektronischen Texturen
. Martina Stock’s Kompositionen und sind in den
Bereichen der Neo Klassik, Elektro und Filmmusik anzusiedeln.


Die Live-Performance, a “visual performing soundsculpture“
zeigt ein innovative Zusammenspiel von Licht, Klang und Technik.
Das Publikum wird dabei in Besondere Gefilde der Emotionen und Fantasien entführt.

Die Harfe, ein Instrument mit langer Geschichte in der klassischen Musik,
findet in diesem Zusammenspiel eine erfrischende Neuinterpretation.
Melodien werden mit den pulsierenden Beats und Grooves in Einklang gebracht
und lassen die Grenzen zwischen Tradition und Avantgarde verschwimmen.

Save the Date: Record Release: Tina Marti - electroacosutic harp
Sonntag, 24. März 2024 19:00 Uhr Maschienenhaus, Kulturbrauerei Berlin
EVENTBRITE: Tickets: VVK: 20,- Euro
EVENTIM: Tickets: VVK: 20,- Euro
AK:   25,- Euro

WERDEGANG


Martina Stock ist eine Harfenistin und Künstlerin.
Sie studierte an der Kunstuniversität Mozarteum Salzburg mit
einem Erasmusaufenthalt in Krakau, der Universität der Künste Berlin,
der naturwissenschaftlichen Fakultät Salzburg und
und schloss ihre Studien im Jahre 2009 ab.

Zwischen 2010 - 2015 wurde sie durch ein Studio-Stipendium der
Stadt Wien und des Künstlerhauses Salzburg gefördert.
Von 2015 - 2018 war sie Stipendiatin der Starke-Stiftung in Berlin.
2010 war sie Mitbegründerin und Solo-Harfenistin von Ciference Symphony.
Nach der Auflösung des Projekts 2016 gründete sie im Jahr 2017 ihr
Solo-Projekt MARTINA STOCK | electroacoustic harp with light.

Sie konzertiert als Solo-Harfenistin mit eigenem Repertoire.
Sowohl in Europa als auch in Asien fasziniert sie ihr Publikum mit ihrer
Musik und ihrer innovativen Interpretation des Harfenspiels.
Konzerteinladungen führten sie an Orte wie:
Oriental Art Center Shanghai, Wuhan Qintai Concert Hall, Forbidden City Concert Hall Peking,
Grand Theatre Concert Hall Shandong China, Valentiny Foundation Luxembourg,
Zionskirche Berlin, Zig Zag Club Berlin, 100 Jahre Flughafen Tempelhof Berlin,
Moritzbastei Leipzig, St. Pauli Kirche Hamburg,
Smart Illumination Festival in Yokohama, Tokyo.

Ferner trat sie als Support auf für
Ólafur Arnalds Muffatwerk München
und für Gloria de Oliveira & Dean Hurly,
im Rahmen der Konzertreihe Sonic Morgue 15 im Silent Green, Berlin.

Ihre Eigenkompositionen sind Bestandteil ihrer audiovisuellen Installationen und Performances.
Dazu gehören unter anderem: 100 FEMAEL VOICES - Portraits bedeutender Künstlerinnen
aus 100 Jahren Salzburger Festspiele, THE RED MORPHEUS, THE BLUE EROS
und werden national und international präsentiert.

Martina Stock´s Musik wurde durch öffentliche Förderungen wie Initiative Musik,
Popstipendium für Newcomer:in, Musicboard Berlin und der Stadt Salzburg gefördert.